Nächster Auftritt
Sa, 20. Aug 2016
20.08. Weinfest Heimatverein
ab 19:00 Uhr
Home
Home
Aktuelles
Der Verein
Chronik
Gästebuch
Galerie
Kontakt
Sponsoren
Links
Suche
Impressum
Chronik

1953
Die Idee zur Gründung einer Sandebecker Blaskapelle hatten nach einer Theaterprobe im Gasthaus Seidensticker (Herkenhöhner) die Laiendarsteller Willi Baeseke, Walter Brockmann, Rudolf Ostermann und Walter Overkott, sowie der musikalische Begleiter des Bühnenstückes Martin Schnüdt aus Leopoldstal.
Der Gemeindediener Herbert Bläsing verschaffte sich mit einer lauten Schelle Gehör, und gab allen Sandebeckem bekannt, dass ein Musikverein gegründet werden sollte.
Am 6. November 1953 trafen sich 16 musikinteressierte Sandebecker im Gasthaus Seidensticker zur Gründung eines Musikvereins.
Da nur einige in der Lage waren, sich gleich ein Instrument zu kaufen, mussten andere ihr musikalisches Werkzeug in monatlichen Raten von 5,00 DM abstottern.
Martin Schmidt übernahm nicht nur die musikalische Leitung, sondern auch die Bürgschaft bei dem Musikgeschäft, in dem die Instrumente "gekauft" wurden.


1954
Die erste Generalversammlung fand am 23. Februar 1954 im Gasthaus Emst Wewer statt. Hier wurde beschlossen, dass an jedem Dienstagabend die Probe stattfinden sollte. Weiterhin wurde vereinbart, dass jedem Einwohner aus Sandebeck ein Ständchen zum 50. und 70. Geburtstag dargebracht werden sollte.
Schon am 23. März konnte der Musikverein Herrn Bernhard Krampe mit einem Ständchen zum 50. Geburtstag überraschen.
Der erste Auftritt außerhalb der Ortsgrenze war am 8. August bei einer Sportveranstaltung in Vinsebeck. Da der Marsch "Gruß den Kameraden" nicht recht klappen wollte, hieß er von da an "Vinsebecker Marsch".
Sein erstes Konzert gab der Verein am 24. Oktober im Gasthaus Wewer unter dem Motto "Zwei Stunden fröhliche Dorfmusik". Bereits im ersten Jahr wurde am 1. Weihnachtstag morgens um 5.00 Uhr die Christmette mitgestaltet.



 
Who's Online
Login Form





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren